Über mich

Ralph Stahl

Tausendsassa auf Saiten und Knöpfen

Lebenslauf und Motto

Geburtsdatum: Letztes Jahrtausend

Nationalität: Schwabe (Mir kenned alles außer… )

Lebensphilosophie: Sex, Beer, Bikes, Cars & Rock’n’Roll

Alter und Zustand: Kindskopf, ansonsten keine Probleme damit

  • Instrumente: Gitarre, Bass, Gesang, Klavier und „Computer“
  • Studium: Gitarrenstudium mit Diplomabschluss im Münchener Gitarreninstitut. Die Lehrer waren: Andreas Vahsen, Abi von Reininghaus, Gunnar Geisse und andere. Natürlich die harte Schule der Praxis
  • Fortbildung: Besuchte Gitarrenworkshops bei Frank Gambale, Paul Gilbert, Joe Diorio, Jennifer Batten, Steve Lynch und Robben Ford.
    Gesangsausbildung: bei Andy Deris (PC 69, Helloween) und der klassischen Koloratursopranistin Christa Warda

Berufliche Entwicklung

  • 2020 CD Release STAHL – Summer of Dreams
  • 2020 Buchveröffentlichung: Gitarre Extrem AR – Noten und Rhythmus
  • 2019 Neben der Musikertätigkeit eine übergangsweise Festanstellung bei frank kübler internet + media
  • 2018 Dieses Jahr wird komplett gestrichen
  • 2017 Abschluss Geprüfter Multimedia-Designer (SGD)
  • 2016 B(l)ack to the roots – Blues Brothers im Stadttheater Pforzheim
  • 2014 Was ich schon immer mal machen wollte: Tommy das Musical, im Stadttheater Pforzheim. Deutschland wird dieses Jahr Weltmeister und zwar nicht nur der Herzen!
  • 2012 The same procedure as every year. Meine Highlights haben meine Ohren wieder frei geschrieen. Komponiere für die Grundschule ein Liedchen – alle Höfener Kinder hassen mich nun? Nun gibt es auch noch ein Engagement für das Musical ‚Dracula‘ in Pforzheim – so richtig im Orchester bei der badischen Philharmonie mit Dirigent und so. Mal gespannt, ob der alte Rocker das hinkriegt?!
  • 2011 Unterricht, Unterricht – Die Jugendmusikschule Neuenbürg möchte den Popularbereich erweitern. Mach‘ ich! Ach ja erster Auftritt als Gitarrist bei einem Musical im Stadttheater Pforzheim – ungeprobt versteht sich.
  • Anfang 2010 schon wieder ein privates Highlight, jetzt ist aber so langsam gut, sonst werde ich noch Privatier. Also back to the roots – Starte nun Gitarrenunterricht in der Jugendmusikschule in Bad Wildbad. Deutschland wird Weltmeister – DER HERZEN.
  • 2009 Gebe noch mehr Gitarrenunterricht. Und z.B. Mission Impossible bei den Holländern auf der Drinctec. Unsere Party startet um 18 00 Uhr – ja: Aufbauen könnt ihr erst um 18 15 Uhr – aber egal Hauptsache der Messestand berstet. Und sonst noch – Referenzen, Referenzen…
  • Winter 2008: Ein besonderes privates Highlight. Sonst nix Neues (siehe Referenzen). Achja: Bin jetzt der Tom Cruise aus dem Schwarzwald und werde für jede Art Mission Impossible angerufen: So wie Music Award auf der Offerta in Karlsruhe – Mische 20 Bands in einer Viertelstunde ab.
  • 2007: Gebe wieder Gitarrenunterricht. Der VFB tröstet mich durch seine Meisterschaft ein wenig über die verlorene Fußball WM. Ah, prima: Pavlov’s Dog hat bei seiner Tour den Mischer wegrationalisiert und ich sitze beim Zeltival am Pult. Außer einem privaten Highlight gibt es nix besonderes (siehe Referenzen).
  • Juli 2006: Deutschland wird nicht Fußballweltmeister und die Whiskey (Boyz) Saison wird wieder eröffnet. Ich beende das Touren mit Knutschfleck. Mit den Voices All Stars mache ich ein paar Monitormischerjobs und verzaubere Paul Young, Haddaway, Katarina Leskanich und Johnny Logan mit 140 dB  Bühnensound.
  • Herbst 2005: Ein besonderes privates Highlight. Sonst nix Neues.
  • Herbst 2004: Neue Aufgaben kommen auf mich zu: Steige bei der NDW Cover Band KNUTSCHFLECK als fester Mischer ein. Touren durch ganz Deutschland und das umliegende deutschsprachige Ausland.
  • April 2004: GITARRE EXTREM ist fertig
  • 2003:  Jetzt wird’s zuviel: Musikschule verkauft und ein Buch  schreiben: GITARRE EXTREM
  • 2001-2004 Gitarrist von Vampire’s Daydream
  • Erweiterung  dieser bis 2000 auf insgesamt 5 Zweigstellen Damit es nicht langweilig wird, parallel zu allem noch  Studioproduktionen und Aufbau von MODERN MUSIC SOUND eines  PA-Verleih
  • 1991: Gründung der MODERN MUSIC SCHOOL Pforzheim.
  • 1990: Kompositionsauftrag für die Landeskunstwochen
  • ab 1987: Berufsmusiker – Livebands /Unterrichten
  • 1986/87:  MGI Studium
  • 1985: Zuvieldienstleistender
  • 1985: Gymnasium mit Abiturabschluss und der klägliche Versuch eines Physikstudiums